Startseite

Im Viertelfinale bekamen es die "Einhörner" dann mit der U12 der Hammer Spielvereinigung zu tun. In dieser Partie kassierte der BSV das einzige Gegentor des Turniers, dennoch siegten die Heerener deutlich mit 4 : 1. Etwas knapper wurde es dann im Halbfinale, mit 2 : 0 setzte sich der BSV gegen die SG Holzwickede durch. Im Endspiel trafen die Blau-Gelben schließlich auf die U12 von Westfalia Rhynern.

Niklas Dorna erzielte im Finale das entscheidende Tor, als er nach einem "Lattenknaller" von Levin Overhage blitzschnell schaltete und den Ball zum vielumjubelten 1 : 0 in die Maschen beförderte. Rhynern blieb zwar bis zum Spielende gefährlich, hatte kurz vor Schluss sogar die Möglichkeit zum 1 : 1 auf dem Fuß, es blieb jedoch bei dem knappen Finalerfolg der Heerener.

Ebenfalls erfreulich verlief das Turnier für die D- Junioren der JSG Holzwickede. Am Ende durften sich die Kicker der JSG über einen hervorragenden dritten Platz freuen. Die JSG, die als einzige der 4 erstplacierten Mannschaften nicht gesetzt war und sich für die Endrunde Wochen zuvor qualifizieren musste sicherte sich in der Gruppe C den ersten Platz. Die Holzwickeder hatten in ihrer Gruppe allerdings nur 2 Spiele, da die D- Junioren der SG Bockum-Hövel nicht zum Turnier erschienen ist. Im Viertelfinale trafen die Kicker der "Emschergemeinde" dann auf die JSG Kamen. Im Neunmeterschießen lösten die Holzwickeder das Ticket für das Halbfinale, wo das Team dann am BSV Heeren scheiterte. Im Spiel um Platz 3 gewann die JSG gegen den TuS Wiescherhöfen mit 2 : 0 und freute sich bei der Siegerehrung über die Bronzemedaille.

Für Vorjahrssieger FC Overberge war das Turnier bereits nach der Vorrunde beendet. In der Gruppe B schaftte es der "FCO" nur auf den dritten Platz und musste enttäuscht die Heimreise antreten. Zweiter in dieser Gruppe wurde die JSG Kamen, die dann im Viertelfinale nach Neunmeterschießen das Nachsehen hatte. Auch für die D-Junioren-Teams von SuS Oberaden, SC Langschede, SuS Kaiserau, JSG Lünern-Hemmerde, VfK Weddinghofen und SV Bausenhagen war die Endrunde bereits nach den Vorrundenspielen beendet.

" Nach verhaltenem Start wurde das Turnier von Spiel zu Spiel besser. Besonders das Finale war sehr spannend. Glückwunsch an den BSV Heeren, der vollkommen verdient den Kreismeisterstitel gewonnen hat", zog Thoas Trahe vom Kreisjugendausschuss ein positives Fazit.