Ausschuesse

Die BZgA hat für Sie die Antworten zu den häufigsten Fragen rund um die Aktion „Alkoholfrei Sport genießen“ zusammengestellt:

Wer steht hinter der Aktion und was ist das Ziel?

Die BZgA hat im April 2016 ein großes Aktionsbündnis initiiert. Gemeinsam mit dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB), dem Deutschen Fußball-Bund (DFB), dem Deutschen Turner-Bund (DTB), dem Deutschen Handballbund (DHB) und dem DJK Sportverband ruft die BZgA Trainerinnen und Trainer sowie Erwachsene in deutschen Sportvereinen dazu auf, gerade in Anwesenheit von Kindern und Jugendlichen verantwortungsvoll mit Alkohol umzugehen und sich stets ihrer Vorbildfunktion bewusst zu sein.

Wer kann sich an der Aktion „Alkoholfrei Sport genießen“ beteiligen?

Jeder Sportverein, egal welcher Disziplin, kann sich an der Aktion „Alkoholfrei Sport genießen“ beteiligen. Die Größe des Vereins ist dabei egal, auch mit kleinen Aktionen kann man sich beteiligen.

Wie geht das Mitmachen?

Mitmachen ist ganz einfach: Fordern Sie einfach auf der Internetseite www.alkoholfrei-sport-geniessen.de  die kostenlose Aktionsbox an und stellen Sie eine Ihrer Veranstaltungen unter das Motto „Alkoholfrei Sport genießen“ – schon ist Ihr Verein dabei!

Was ist die „Aktionsbox“?

Die kostenlose Aktionsbox der BZgA enthält viele hilfreiche Materialien, mit denen Sie sich ganz leicht an der Aktion "Alkoholfrei Sport genießen" beteiligen können, unter anderem Banner, das aktuelle Jugendschutzgesetz, Getränkeuntersetzer, Rezepthefte für alkoholfreie Cocktails, T-Shirts und Buttons. Natürlich sind auch Informationsmaterialien für Jugendliche, Eltern, Trainerinnen und Trainer und Betreuerinnen und Betreuer enthalten. Alle Materialien darf der Verein behalten, eine Rücksendung ist nicht notwendig.

Wo bekommt man Unterstützung?

Auf der Internetseite www.alkoholfrei-sport-geniessen.de finden sich viele Tipps und Beispiele, mit welchen Aktionen Vereine sich beteiligen können und wie man das Thema „Sport und Alkohol“ stärker im Verein verankern kann. Zudem steht das Servicebüro „Alkoholfrei Sport genießen“ gerne mit Rat und Tat zur Seite. Außerdem können lokale Partner entlasten und unterstützen, zum Beispiel indem sie einen Infostand betreuen oder einen Referenten stellen. Lokale Partner können zum Beispiel sein: die örtlichen Fachstellen für Suchtprävention, Krankenkassen, Jugend- und Gesundheitsämter sowie kirchlich-soziale Einrichtungen.

Kontakt und Bestellmöglichkeit:

www.alkoholfrei-sport-geniessen.de
Infotelefon Servicebüro: (0 61 73) 78 31 97
(Montag bis Freitag von 9 bis 17 Uhr)

Eintrag vom 24.09.2018 (Schulze)

Quellennachweis : FLVW