Ausschuesse

Wiescher1Fußball, Krombacher-Kreispokal-Finale: Hammer SpVg – TuS Wiescherhöfen 1:1 (0:1). Der zwei Klassen tieferPokalübergabe2018 spielende Landesligist  setzte sich in einem spannenden Finale vor 180 Zuschauern im Stadion des VfK Nordbögge in der Verlängerung mit 2:1 durch.

Der Hammer Oberligist, der tags zuvor 2:0 in Siegen erfolgreich war, hatte überwiegend Spieler aus der Bezirksliga-U23 aufgeboten. Wiescherhöfens Führung durch Budde glich die HSV direkt nach der Pause durch Jabri aus (48.). Beide Teams gingen intensiv in die Zweikämpfe, ohne jedoch unfair zu spielen. Schiedsrichter Lukas Sauer leitete souverän das Finale. Es gab weiter wenig Torchancen hüben wie drüben. In der notwendig gewordenen Verlängerung besorgte Wiescherhöfens Markandesar drei Minuten vor Schluss den alles entscheidenden zweiten Treffer. Trotz der Niederlage sind die Hammer über die Oberliga-Platzierung im Westfalenpokal vertreten – und der TuS Wiescherhöfen ohnehin als Kreispokalsieger.

Bild links: Ein spannendes Finale im Krombacher-Kreispokal lieferten sich in Nordbögge die Hammer SpVg und TuS Wiescherhöfen. Im Bild der Hammer Ahmed Acar (re.)  und Wiescherhöfens Hicham Bouaid im Zweikampf.

Bild rechts: Krombacher-Bier und den Kreispokal stemmen hier die Wiescherhöfener Kapitäne Eduard Lorendel und Dominik Degelmann. Krombacher-Repräsentant Heiner Kalker und Pokalspielleiter Kalla Schulze (re.) schauen zu.

Eintrag vom 11.05.2018 (Quellennachweis SKU) Schulze