Ausschuesse

Er wurde auf dem Ehrenamtsfest des Kreises am 5. Dezember letzten Jahres zum Fußballhelden aus Unna/Hamm gekürt und nahm aus den Händen des Laudators und SPD-Landtagsabgeordneten Marc Herter Glückwunsch und Präsent entgegen. Seine Trainerlaufbahn startete er vor zwei Jahren bei der HSV. Der Schüler des Stein-Gymnasiums erwarb im Oktober 2017 die Trainer-C-Lizenz. Wichtig ist ihm die Integration von Kindern, mit Migrationshintergrund, so spielen in seiner Mannschaft, die in der Kreisliga B an den Start geht, zahlreiche Kinder, die ausländische Wurzeln haben. Seine DIII lud beispielsweise Kinder der Flüchtlingsunterkunft (Zentrale Unterbringungseinrichtung - ZUE Hamm) zum gemeinsamen Training ein. Die offizielle Ehrungsveranstaltung mit Übergabe der DFB-Urkunde findet auf der Iberischen Halbinsel statt. Die Reise ist als eine tolle Belohnung und Weiterbildung für die Zukunft des Amateurfußballs gedacht. Als Zeichen der Anerkennung begrüßten in den vergangenen Jahren namhafte Persönlichkeiten des Fußballsports wie beispielsweise Ex-Frauen-Bundestrainerin Steffi Jones, 1. DFB-Vizepräsident Dr. Rainer Koch, der ehemalige Bundesliga- und FIFA-Schiedsrichter Knut Kircher sowie der ehemalige Co-Trainer der deutschen Nationalmannschaft Hansi Flick die ehrenamtlichen Gewinner/innen in Spanien.

"Es gibt unzählige Möglichkeiten, junge Menschen über attraktive Projekte weit über die aktive Laufbahn als Fußballer hinaus an den Klub zu binden und Schritt für Schritt an größere Aufgaben heranzuführen. Das haben die Vereine an der Basis längst erkannt", so DFB-Funktionär Dr. Rainer Koch. Philipp Reinartz, Geschäftsführer bei KOMM MIT konstatiert: „KOMM MIT setzt sich seit Jahrzehnten für die Basis des Fußballs ein. Wir möchten mit unserem Know-how einen weiteren Teil dazu beitragen, dass Vereinsleben existieren und nachhaltig ausgelebt werden kann. Denn die sportlichen Angebote, die durch das Vereinsleben zustande kommen, spielen im Alltag vieler Familien eine bedeutende Rolle. Diese gilt es zu erhalten."

Theoretische und praktische Lerneinheiten auf hochwertigen Kunstrasenplätzen am Mittelmeer sowie ein Tagesausflug nach Barcelona, der u. a. die Besichtigung des Stadions „Camp Nou“ beinhaltet, werden die Jugendtrainer/innen und –leiter/innen inspirieren und motivieren, sich weiterhin ehrenamtlich in ihren Vereinen zu engagieren und andere zu ermutigen, es ihnen gleich zu tun. Diese Anerkennung wird einen Mehrwert für die Teilnehmer/innen haben und ein unvergessliches Erlebnis sein. Die neuen Fußballhelden können sich also auf abwechslungsreiche und spannende, jedoch ebenso intensive und fordernde Tage freuen, bevor sie mit vielen Eindrücken und neuen Ideen im Sommer in ihren Vereinen in die nächste Saison starten.

Eintrag vom 19.03.2018 (Rolfing)