Ausschuesse


Sowohl Kreisvorsitzender Horst Weischenberg als auch Verbandsehrenpräsident Hermann Korfmacher machten in ihrem jeweiligen Grußwort deutlich, dass Wertschätzung und Anerkennung Teil des alltäglichen Umgangs miteinander sein sollten.
Im Sommer wurde der Ehrenamtspreis "Fußballhelden – Aktion junges Ehrenamt" ausgeschrieben. Der Förderpreis des DFB richtet sich speziell an die Zielgruppe der jungen und talentierten Ehrenamtlichen bis 30 Jahre aus den Jugendabteilungen der Amateurvereine. Der 16-jährige Torben Plattfaut, D3-Trainer der Hammer SpVg, wurde zum Fußballhelden aus Unna/Hamm gekürt und nahm aus den Händen des SPD-Landtagsabgeordneten Marc Herter Glückwunsch und Präsent entgegen. Die offizielle Ehrungsveranstaltung mit Übergabe der DFB-Urkunde findet im nächsten Jahr in Spanien statt, da der Fußballverband alle Preisträger zu einem 5-tägigen Bildungsurlaub nach Barcelona einlädt.
Im Rahmen der Aktion „Danke ans Ehrenamt“ wurde sieben Damen und Herren geehrt, die in ihren Vereinen etwas Besonderes leisten. Ulrich Jeromin, Landesehrenamtsbeauftragter, und der Fußball-Europameister von 1980, Bernhard Dietz, überreichten Urkunden und DFB-Uhren an Yvonne Albrecht (SV Afferde), Fabian Bomholt (GS Cappenberg), Anke Clausmeier (BR Billmerich), Simone Gebauer (Westfalia Rhynern), Peter Hahnemann (SpVg Bönen), Heinz Hoffeld (BSV Heeren) und Joachim Trapp (SC Fröndenberg-Hohenheide).
Dass im FLVW-Kreis Unna/Hamm nicht nur Fußball gespielt, sondern auch Leichtathletik betrieben wird, stellte die Ausschuss-Vorsitzende, Bärbel Westermann, in ihrer Laudatio auf Dieter Büter heraus. Der ehemalige Langstreckler und Marathonläufer vom OSC Hamm wurde für seine langjährigen Verdienste um die lokale Leichtathletik ausgezeichnet.
Auch Schiri-Chef Torsten Perschke nutzte die Veranstaltung um Danke zu sagen, und zwar Danke für besondere Verdienste im Schiedsrichterwesen. Mit Lahsen Abbi (TuS Wiescherhöfen), Patric Quos (SVE Heessen) und Annika Reibetanz (GS Cappenberg) wurde die Tätigkeit von drei Unparteiischen honoriert, die ihren Preis im Rahmen der neuen DFB-Aktion „Danke, Schiri“ entgegen nahmen.

Abgerundet wurde die Veranstaltung mit der Übergabe von Verbands- und Ehrennadeln an langjährig tätige Kreismitarbeiter. Geehrt wurden: Michael Allery (stellvertretender Kreisvorsitzender), Peter Bremer (Vorsitzender des Jugendsportgerichts), Karl-Friedrich Hoffmann (Kreiskassierer) und Torsten Perschke (Vorsitzender des Schiedsrichter-Ausschusses).
Höhepunkt des Abends war die Verleihung des „DFB-Ehrenamtspreises“.
Seit 1997 verleiht der Deutsche Fußballbund in Zusammenarbeit mit seinen Landesverbänden jährlich diesen Preis. Jeder Verein hat hierbei die Möglichkeit hochengagierte Vereinsmitarbeiter/innen für die Auszeichnung vorzuschlagen. Die Ehrenamtsbeauftragten der Kreise und Bezirke wählen anschließend mit viel Fingerspitzengefühl 280 Preisträger – einen aus jedem Fußballkreis – aus.
In diesem Jahr fiel die Wahl auf Ulrich Eckei, der seit 1975 aktiv in einem Vorstandsamt des BSV Heeren tätig ist und seit mehr als 25 Jahren seinem Klub vorsteht. Er hat sich besondere Verdienste mit der Ausrichtung des Einhorn-Cups und weiteren Turnierserien erworben. Als „Mister BSV“ wurden seine Verdienste bereits mit der Verleihung des „Heerener Horns“ ausgezeichnet.
Die Preisträger aller Kreise werden zu einem Dankeschön-Wochenende eingeladen, das im Mai 2018 durch den Berliner Landesverband organisiert und durchgeführt wird. In diesem Rahmen erhalten die Kreissieger auch ihre „DFB-Ehrenamts-Urkunden“. Zudem beinhalten diese Wochenendveranstaltungen ein hochinteressantes Programm, das unter anderem aus öffentlichkeitswirksamen Ehrungen, sportpolitischen Diskussionen mit Prominenten und Besuchen von Bundesligaspielen besteht.

Eintrag vom 07.12.2017 (Uli Rolfing)